Aktuelles

Rechter Terroranschlag in Hanau

Hanau, 19. Februar 2020 – Acht Menschen, seine Mutter und sich selbst tötet ein Mann in einer Shisha-Bar in der hessischen Stadt Hanau. Das Motiv ist Fremdenhass, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit. Wobei keiner dieser Umschreibungen den Opfern gerecht wird, weil der Großteil der Opfer Deutsche und selbstverständlicher Teil der Hanauer Gesellschaft war, wie der Hanauer Oberbürgermeister Claus …

Als die Bomben auf Rees fielen

Rees, 16. Februar 2020 – Heute vor 75 Jahren wurde Rees bombardiert. 32 Menschen sind dabei getötet worden, die meisten auf der Dellstraße. Die Innenstadt wurde bis auf wenige Häuser komplett zerstört. An dieses schreckliche Ereignis erinnerten heute Abend in der katholischen Kirche Sankt Mariae Himmelfahrt in Rees etwa 200 Reeserinnen und Reeser. Die Haldern …

Die AfD hält sich einen FDP-Ministerpräsidenten

Niemals wieder sollte die FDP von „liberal“ und „bürgerlich“ faseln, wenn sie sich von der AfD abhängig macht! 5. Februar 2020 – Ich bin entsetzt über das, was heute im Landtag von Thüringen vorgefallen ist. Entweder der neue Ministerpräsident Thomas Kemmerich von der FDP wusste nicht wie ihm geschah oder – wahrscheinlicher – es war …

Fotos

Im Gespräch

Karneval 2020

Unterwegs

Schöne Orte bei uns in Rees

#IhreStimmefürRees #BodoWissen

Fotos: © 2020 – Bodo Wißen / Privat

Über mich

Fotos: © 2020 – Bodo Wißen / Privat

Ihre Idee zählt!

Hier finden Sie eine Auswahl der Ideen der Reeser Bürgerinnen und Bürger, die mich im persönlichen Gespräch, per Email oder bei Social Media erreichen.

  • Zentral gelegener und bezahlbarer Wohnraum: ein städtisches Konzept zur Förderung des Wohnungsbaus entwickeln und umsetzen.
  • Behindertenparkplatz in der Innenstadt: am Brauhof-Parkplatz gab es bis Ende 2019 keinen Behindertenparkplatz. Die SPD Rees hat nachgehakt und Druck gemacht: jetzt gibt es zwei Plätze, die Menschen mit besonderen Bedarfen nutzen können.
  • Fahrradfreundlichkeit erhöhen: Ampelschaltungen verbessern; zum Beispiel an der Kreuzung Westring / Grüttweg in Rees.
  • Carsharing in Rees: im ländlichen Raum mobil sein – das funktioniert kostengünstig und umweltfreundlich mit Carsharing. Infos zu unserer Forderung gibt es hier.
  • Sichere Schulwege: Der Lindendorfplatz in Haldern wurde erneuert und zunächst für Autos gesperrt. Dadurch parkten Eltern auf der Lindenstraße und behinderten mit ihren Autos die Kinder, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit Tretrollern zur Schule fuhren. Wir haben uns dafür eingesetzt, dass Eltern wieder auf einem Teil des Platzes parken können.
  • Reeser-Seen-Konzept: Das Reeser Meer und die umliegenden Baggerlöcher könnten mit einem „Reeser-Seen-Konzept“ zur Naherholung weiterentwickelt werden. Städte wie Xanten und Duisburg haben es uns schon vorgemacht.
  • Fitness in der Stadt: Ob Volleyballplatz-Erweiterung oder Fitnessplätze für Erwachsene im öffentlichen Raum – Bewegung tut uns allen gut. Mit Sportangeboten, die im Freien von allen genutzt werden können, erhöhen wir die Attraktivität unserer Stadt und ihrer Ortsteile.
  • (Weihnachts-)markt und andere Veranstaltungen an der Rheinpromenade
  • Mehr Gastronomie in der Innenstadt, insbesondere am Markt, aber auch an der Rheinpromenade oder an ehemaligen Baggerlöchern.
  • Gesamtkonzept für Gewerbeflächen, aktive Vermarktung und Ansiedlung, um mehr Arbeitsplätze in Rees und den Ortsteilen zu schaffen.
  • Einkaufsmöglichkeiten in Haldern erweitern und verbessern.

Sie haben auch eine Idee, wie wir gemeinsam mehr erreichen können? Dann schicken Sie mir gerne eine Nachricht über das Kontaktformular oder direkt an info@bodo-wissen.de.

#IhreStimmefürRees #BodoWissen